GEO-Tag der Artenvielfalt


 


GEO-Tag in Franken (vorläufiges Ergebnis)

Teilnehmende Länder in diesem Jahr:

  • Österreich
  • Italien
  • Schweiz
  • Deutschland

Erfasste Artenzahl insgesamt:

  • ca. 7000 Arten

Deutschland:

Platzierung der Regionen mit den meisten Arten:

  • 3. Platz: Region Norddeutschland: 600 Arten
  • 2. Platz: Region Baden-Württemberg: 700 Arten
  • 1. Platz: Region Franken: 1000 Arten

Was wurde gefunden?

  • Bakterien
  • Nesseltiere und Moostiere
  • Vögel und Schmetterlinge
  • Gefäßpflanzen und Algen
  • Flechten und Pilze

 Im Bereich Volkach wurden folgende Arten gefunden (Auszugsweise und noch nicht vollständig erfasst)

Gattung

Anzahl der in Volkach gefundenen Arten

Am GEOtag insgesamt erfasst Arten

Beteiligte Biologen (u.a.)

Gefäßpflanzen

405

?

Hartmut Brick, Irmgard Dietz, Konrad Roth
Pilze 99

ca. 300

Heinz Engel, Alois Wagner
Spinnen 90 91 Rainer Büttner
Wanzen 95 131 Dr. v.d. Dunk
Vögel 85

?

Tobias Wirsing, Ewald Ruppart
Säuger 7

?

 
Fische 10 ? Peter Krämer
Flechten 17 ca. 35 Dr. v.d. Dunk
Käfer 224

274

 

 

Nachtigallenerfassung

Ziel

Erfassung aller singenden Nachtigall-Männchen bis zum 22. 5. 2004
Organisation Bund Naturschutz Kreisgruppe Haßberge, Diplombiologen Dietmar Will und Jürgen Thein
Ergebnisse
  • In 12 Landkreisen und 6 kreisfreien Städten im Maineinzugsgebiet und einiger Nebenflüsse wurden singende Nachtigallen erfasst.
  • Es konnten insgesamt 1710 Tiere gezählt werden
  • Die höchste Dichte wurde in den Landkreisen Schweinfurt und Haßberge gefunden

 

Vielen Dank an die Experten und Helfer der KG Kitzingen und OG Volkach und andere engagierte Mitstreiter.

 Hier können Sie uns erreichen

 

nach oben