Jahresbericht 2007

 Bund Naturschutz, Ortsgruppe Volkach

Ein abwechslungsreiches Jahr mit Höhen und Tiefen geht zu Ende.

 

 

Das neue Jahr 2007 begann mit einem Paukenschlag. Antenne Bayern veranstaltete zusammen mit dem Fremdenverkehrsamt Volkach eine ökologisch äußerst bedenkliche Aktion. 100 Tonnen Schnee aus den Alpen wurden für ein paar Stunden Gaudi  zu einem der wärmsten und schneeärmsten Teile Bayerns und zwar nach Volkach gekarrt. Eine Aktion, die sich hoffentlich nicht mehr wiederholt. Wir protestierten aufs Schärfste dagegen.

 

Unterschriftenaktion gegen den Anbau von Genmais

Am Beginn des neuen Jahres wurde die Ortsgruppe  Volkach mit einer Unterschriftenaktion bei Einkaufsmärkten und in Arztpraxen tätig. Wir protestierten gegen den Anbau von Genmais in unserem Landkreis. Mit fast 500 Unterschriften wandten wir uns dann an den Volkacher Stadtrat. Dank unserer Eingabe wurde dann im Mai vom Stadtrat bei Neuverpachtungen von städtischen Grundstücken der Passus „gentechnikfrei“ aufgenommen. Auch bei der Traktorsternfahrt und der Demo gegen Genmais in Kitzingen im April waren wir mit einer starken Gruppe beteiligt.

 

 

Amphibienschutz Aktion Ab Mitte März

Wie schon viele Jahre vorher fand von Ende Februar bis Anfang Mai unsere alljährliche Krötenaktion an der Eichfelder Straße in der Nähe des Rothenbachsees statt. Über 170 Stunden waren Helfer der Ortsgruppe bei Wind und Wetter unterwegs, um u.a. 672 Erdkröten, 108 Grasfrösche, 114 Teichmolche, Kreuzkröten, Knoblauchkröten, Laubfrösche, Wasserfrösche und andere Amphibien vor dem sicheren Tod zu bewahren. Allen Helfern vielen Dank.

 

Sammlung von Aluminium -  Kork - CDs Samstag, 3. März

Im März war auch die Jugendgruppe aktiv. Es fand wie jedes Jahr eine Alu-, Korken- und CD – Sammlung statt. Ein ganzer Hänger mit Aluminium kam zusammen.

 

Fahrradmarkt Samstag, 17. März

Am Platz vor der Firma Weisenseel wurden beim alljährlichen Fahrradmarkt viele gebrauchte 90 Räder angeboten, 50 wechselten ihre Besitzer.

 

Vogelstimmen-Exkursion

Unsere alljährliche Vogelstimmenwanderung Ende April mit Dr. Manfred Lang aus Kitzingen war wieder stark besucht. Am Volkachbach ging es aufwärts Richtung Obervolkach. 34 Vogelarten konnten erlauscht oder gesehen werden

 

Fledermausexkursion Freitag, 29. Juni

Gut besucht war Ende Juni auch unsere Fledermausexkursion am Elgersheimer Hof bei Fahr. Herr Mathias Mann aus Wiesentheid versuchte uns den Mythos Fledermaus etwas näher zu bringen. Durch seinen engagierten Einsatz und sein profundes Wissen konnte er die Gruppe schnell für die bedrohten Säugetiere  sensibilisieren. Mit Bat-Detektoren versuchte er bei eingebrochener Dämmerung  die Laute der Fledermäuse hörbar zu machen. Leider setzte am Ende der Exkursion plötzlich starker Regen ein.

Eine Begehung  des Rathaus- und Kirchendaches in Volkach mit Herrn Mann wenige Wochen später führte durch das Entgegenkommen der Stadtverwaltung dazu, dass das Rathausdach für Fledermäuse zugänglich gemacht wurde.

 

Jahresausflug in die Thüringische Rhön Sonntag,  den 1. Juli
Die diesjährige gemeinsame Tagesexkursion führte uns in die Thüringische Rhön und zum Rennsteiggarten nach Oberhof in Thüringen. Förster Göran Röder führte uns sehr engagiert über die Halbtrockenrasen der Hohen Geba. Nach dem Besuch eines Ökofestes beim Ökozentrum Vachdorf ging es anschließend nach Oberhof. Hier hatten wir eine Führung durch den Rennsteiggarten, einen botanischen Garten für Gebirgsflora.

 

Führung durch Kräutergärtnerei

Nur wenige Tage später wurden wir von Frau Gerda Will durch ihre Kräutergärtnerei in Albertshofen geführt. Wir staunten über die Vielfalt der Kräuter und konnten diese mit allen Sinnen genießen.

 

3 Tage Zeit für Helden Donnerstag, 12. Juli - Sonntag 15. Juli

Bei der Aktion „3 Tage Zeit für Helden“  im Juli war vor allem unsere Kindergruppe sehr aktiv. Ein Stadtführer für Kinder wurde erstellt, eine Insektennistwand auf der Dumbsky–Wiese und auf dem Spielplatz an der Fahrer Straße neben unserem Weidendom „Drachenungeheuer“  gebaut. Unser Dank gilt allen Aktiven, besonders  der Kindergruppenleitung mit Frau Gudrun Häfel-Mahler, Hanna Lindner und Annette Wagner.

 

Ferienpassaktion
Unsere Ferienpassaktion mit 30 teilnehmenden Kindern lag in den bewährten Händen von Dipl. Biologin Susanne von Finkenstein aus Schweinfurt. Sie hatte sich das Thema „Indianerspiele“ gestellt.

 

Wanderung durch den Quittenlehrpfad Sonntag,  23. September
Die letzte größere Aktion war  im September eine Wanderung durch den deutschlandweit einmaligen Quittenlehrpfad bei Astheim. Der Initiator des Lehrpfades, Herr Marius Wittur aus Untereisenheim überraschte uns durch sein großes Engagement, sein überragendes Wissen und mit vielen Kostproben rund um die Quitte.

 

Auch in diesem Jahr konnten wieder zwei Grundstücke  (Gesamtgröße 8538 m²) im Ölgrund, Richtung Dimbach und Strehlhof über das Ortolan–Programm gekauft werden. Wir bekamen über den Bayerischen Naturschutzfonds einen großen Zuschuss. Ein Dimbacher Bauer wird diese Grundstücke auf Wunsch des Landschaftspflegeverbandes mit Sommergerste bepflanzen. Im Laufe des kommenden Jahres werden dann noch verschiedene Obsthochstämme als Singwarte für den Wappenvogel unseres Landkreises, den Ortolan, folgen.

 

Neben  diesen herausragenden Aktionen fand viel Arbeit im Stillen statt. Verletzte Vögel, junge Igel waren zu betreuen, umfangreiche Gutachten zum drohenden Mainausbau wurden erstellt, Stellungnahmen zur neuen Mainbrücke oder zu Baugebieten in Nordheim angefertigt. Eine Pressekonferenz zur „großen Umgehung“  von Volkach wurde durchgeführt

Die BN - Grundstücke mussten gemäht, die Obstbäume geschnitten werden. Vielen Dank hier an Herrn Klaus Petter aus Mainstockheim und den Herren Neuwirth und Beckenbauer für den unermüdlichen Einsatz. Auch der Zivildienstleistende der Kreisgruppe und weitere Helfer müssen hier erwähnt werden.

Der Dank gilt ferner an alle Aktive bei der Amphibienaktion, der weitere Vorstandschaft der Ortsgruppe, besonders dem 2. Vorsitzenden Willi Freibott, der Jugendgruppe und der Kindergruppe mit den bewährten Leiterinnen Frau Gudrun Häfel-Mahler und Hanna Lindner, der Schriftführerin Frau Gerda Hartner, dem langjährigen kassier, Herrn Artur Fuchs und dem Betreuer unserer Homepage (www.bn-volkach.de ) Herrn Werner Pototzky. Der Dank geht ferner auch an die Kreisgruppe Kitzingen, die uns  vielfältig unterstützte.

 

Text: Hans SchneiderFebruar 2008

Clipart-Urheberrechtshinweise