Jahresbericht 2017

 Bund Naturschutz, Ortsgruppe Volkach

 

Das Jahr 2017 war gekennzeichnet von zahlreichen Aktivitäten, Veranstaltungen, Exkursionen und der tatkräftigen Unterstützung verschiedener regionaler Initiativen, die zum Ziel haben, die heimische Natur zu fördern und zu schützen.

Unterstützung von Initiativen zum Schutz der Natur

Besonders engagiert hat sich der BN Volkach bei der Initiative „Gegen den Kiesabbau in der Nordheimer Au“. Zahlreiche Mitglieder nahmen in der Au an der Aktion „Herzfoto“ teil, bei der die Teilnehmer ein Herz bildeten und so ihrem Protest Ausdruck verliehen.

In einer Pressekonferenz wurde der Bildband „An der Volkacher Mainschleife, Wo Natur noch Erleben ist“ vorgestellt, der beindruckende Fotos von Björn Schotta in den Auen um Nordheim und an der Mainschleife zeigt und mahnt, die einzigartige Natur nicht zu zerstören.

Zur besseren Information der Menschen in der Region Volkach führte die Ortsgruppe eine gut besuchte Veranstaltung mit dem Titel „Faire Chance für den Steigerwald“ durch. Desweiteren wurde die Nationalpark Idee im Steigerwald durch die Teilnahme an der Aktion „JA“ zum Nationalpark Steigerwald unterstützt. Über 200 Befürworter trafen sich auf einer Wiese und bildeten für eine Luftbildaufnahme ein großes „JA“.

Gegen ein geplantes Hotel direkt am Main in Volkach, gebaut auf Stelzen und in einem Hochwassergebiet, sprach sich der BN in einer Presseerklärung vor Ort aus. Der Ehrenvorsitzende des BN Volkach Hans Schneider wehrte sich gegen die Verbauung der geschützten Landschaft und stimmte der Einschätzung des BN Regionalreferenten für Unterfranken Helmut Schultheiß zu, der von einem massiven Eingriff in ein Herz- und Vorzeigestück der unterfränkischen Landschaftskultur sprach. Die Volkacher Stadträte erhielten vom BN einen Brief, der die nachteiligen Folgen eines solchen Bauvorhabens eingehend erläutert.     

Im Rahmen der Ferienpassaktion der Stadt Volkach führte Gerda Hartner, stellv. Vorsitzende, die Veranstaltungen „Kochen für Kinder“ und „Von der Schafwolle zum Filzball“ durch. Die Kurse waren ausgebucht.

Veranstaltungen und Exkursionen

 8.1.17- Das Jahr 2017 begann mit der Neujahrswanderung  in das Naturschutzgebiet „Sandgrasheiden am Elgersheimer Hof“ bei Fahr am Main. Das im Jahr 1986 geschützte Gebiet stellt ein Kleinod für stark gefährdete Tier- und Pflanzenarten dar, die an Wärme und Trockenheit extrem angepasst sind. Die Exkursion gilt als BN Auftaktveranstaltung für den Besuch der acht Volkacher Naturschutzgebiete, die auch bei Naturbegeisterten wenig bekannt sind.

18.2.17- Der traditionelle Baumschnittkurs mit dem Landschaftspfleger Erich Rößner wurde gut angenommen. 20 Teilnehmer fanden sich an einer Streuobstwiese mit jungem und altem Baumbestand ein. Zahlreiche Ratschläge verbunden mit der Praxis vor Ort begeisterten die Interessierten.

22.2.17- Eine Chance für die Wildkatze im Landkreis Kitzingen forderte die Diplom Biologin Ulrike Geise in einer gut besuchten Veranstaltung mit dem Titel „Wie wild ist der Landkreis Kitzingen?“, zu der der BN Volkach und die VHS  in das  Schelfenhaus der Stadt Volkach eingeladen hatten. Die Expertin betonte, dass die Wildkatze sich dort wohlfühlt, wo auch der Mensch Erholung sucht: in einem Netz von Heckenlandschaften, naturnahen und wenig zerschnittenen Waldflächen.

27.3.17- Großes Interesse fand der Vortrag „Omas Wissen neu entdeckt“, zu dem der BN Volkach und die VHS gemeinsam eingeladen hatten.   

21.4.17- Bei der Jahreshauptversammlung 2017 stand der Biber, der Baumeister des Wassers im Mittelpunkt. Der Biberberater des Landkreises Kitzingen Klaus Petter zeigte anhand eines Exponats welch imposantes Tier der Biber mit bis zu 40 Kilogramm Gewicht und mehr als einem Meter Länge darstellt. Der bis zu seiner Ausrottung im Jahre 1867 seit 15 Millionen Jahre heimische „Urbayer“ leiste heute wieder einen wichtigen Beitrag zum Hochwasserschutz, zur Artenvielfalt und zur Entwicklung der Fischbrut. Ein Vorbild, da er seinen eigenen Lebensraum nie zerstört und keine Überbevölkerung zulässt.

30.4.17- Großes Interesse fand die traditionelle BN Vogelstimmenexkursion. Der Ornithologe Dr. Manfred Lang führte 30 Teilnehmer zur Alten Obervolkacher Straße. Hier finden zahlreiche Singvogelarten eine Landschaft durchzogen von einem Bach mit Wiesen, Hecken und Bäumen, und damit die notwendige Deckung, ausreichend Nahrung und Nistmöglichkeiten. Der Vogelexperte freute sich über die vielfältigen Strukturen, die immer seltener in unserer aus- und aufgeräumten, intensiv gedüngten und gespritzten  Flur werden. Der Experte konnte 24 Vogelarten bestimmen und die Vogelstimmen täuschend ähnlich ohne Hilfsmittel nachahmen. Ein Erlebnis für die Naturinteressierten.

7.5.17-  Ziel der Frühlingsexkursion war das Naturschutzgebiet Sandfluren bei Volkach/ Schwarzach. Das 1998 ausgewiesene Schutzgebiet mit einer Fläche von 105 Hektar gibt stark gefährdeten an trockene Lebensräume angepassten Tier- und Pflanzenarten eine wertvolle Heimat- ein Naturerlebnis für die Teilnehmer.

25.6.17- Bei bestem Wetter starteten 37 Naturinteressierte zum Jahresausflug 2017  in die Fränkische Schweiz.  Die Geografin Doris Phillipp führte die Gruppe in ein Naturschutzgebiet auf den Berg der Franken, das Walberla-Massiv. Auf dem nährstoffarmen und trockenen Boden haben sich einzigartige Lebensräume für Pflanzen und Tiere gebildet. Die hohe Zahl der unterschiedlichsten Schmetterlinge auf den Naturschutzwiesen und alten Streuobstarealen begeisterten die Teilnehmer.

6.8.17- Die Sommerexkursion führte in das Naturschutzgebiet „Mainhang an der Vogelsburg“. Das seit 1993 geschützte 53 Hektar große Areal mit seinem Hangwald, dem Halbtrockenrasen, Verbuschungsflächen und Mainuferbiotopen gehört zu den vielfältigsten Naturflächen an der Mainschleife. Der „Dschungelpfad“ mit seiner ursprünglichen Atmosphäre begeisterte alle Teilnehmer.

8.9.17- Die Fledermausexkursion am Volkacher Baggersee war ein spannendes Erlebnis. Der Fledermausexperte Christian Söder vermittelte eine Menge Wissen über die Gewohnheiten dieser anspruchsvollen Tiere. Mit seinem Fledermausaufspürgerät machte er ihre Aktivitäten gut hörbar. Der Fachmann warb eindringlich für die Bereitstellung von mehr Sommer- und Winterquartieren in der Region Volkach.

24.9.17- Die Pilzwanderung, zu der der BN Volkach und die VHS eingeladen hatten, war so gut frequentiert, dass ein weiterer Termin angesetzt wurde.

22.10.17- Die Herbstexkursion der Volkacher Naturschützer führte zum Halbmeilen-See nahe der Kaserne im Osten der Stadt Volkach. Der als Naturdenkmal geschützte See ist nicht nur ein Kleinod für Amphibien, wie Erdkröte, Knoblauchkröte, Teichmolch und Grasfrosch, sondern bietet auch mit seinem breiten Schilfgürtel und Staudenbereich vielen Wasservögeln einen wertvollen Lebensraum. Die Teilnehmer waren sich einig, dass solche Rückzugsgebiete angesichts des zunehmenden Flächenverbrauchs für Bebauung und Straßen und der großflächigen intensiven Bewirtschaftung der Landschaft immer wichtiger für den Erhalt der heimischen Natur werden.

24.11.17- Anlässlich der Mitgliederversammlung der Ortsgruppe Volkach zieht der Vorsitzende des BN Volkach Willi Freibott eine positive Bilanz für das Jahr 2017. In seinem Jahresrückblick sprach er die zahlreichen Veranstaltungen, Exkursionen, Aktionen und Initiativen an und dankte allen Aktiven, die durch ihren tatkräftigen Einsatz diese vielfältigen Aktivitäten ermöglicht haben. Besonders dankte er Michael Zwanziger für seine Aktionen mit der Kindergruppe, Lissi Kornell und der Jugendgruppe für ihren Erfolg beim jährlichen Fahrradmarkt, Gerda Hartner stellv. Vorsitzende für die zahlreichen Aktivitäten, dem Ehrenvorsitzenden Hans Schneider für sein großes Engagement, dem Vorsitzenden der Kreisgruppe Kitzingen Manfred Engelhard und seiner Stellvertreterin Ulrike Geise für ihre Unterstützung. Auch Sachthemen wurden besprochen. So befürwortete die Mitgliederversammlung nach intensiver Diskussion, dass der Vorstand in Sachen Stelzenhotel am Main die Stadträte von Volkach über die Folgen dieses Bauvorhabens eingehend informiert. Wie wichtig Nationalparks für eine einzigartige Natur sind, schilderte Gerda Hartner. Ihr Bericht und ihre Fotos über ihre sechswöchige Reise mit dem Campingbus zum Nordkap, nach Norwegen, Schweden, Estland, Finnland waren beeindruckend. Der Vorstand des Bund Naturschutz Ortsgruppe Volkach dankt allen Aktiven für ihr Engagement und allen über 200 Mitgliedern für ihre Treue.

Text: Willi Freibott,

1.Vorsitzender BN Volkach

09381/4432

Clipart-Urheberrechtshinweise